Sandwichmaker Test

Platz 1 – Tefal Snack Kombigerät mit 16 Platten-Sets

Sandwichmaker Test

Mit diesem Multifunktionsgerät können Sie dank der enthaltenden austauschbaren Platten-Sets leckere Waffeln und köstlich gegrillte Snacks zubereiten. Erweitern Sie Ihre Platten-Sammlung; alle Platten kommen in einer praktischen Aufbewahrungsbox und inklusive Rezeptheft. Die Platten sind antihaftbeschichtet und spülmaschinengeeignet. Die Snack Collection erleichtert Ihnen alle Zubereitungen dank Betriebs- und Temperaturkontrollleuchte, Ein-/Ausschalter, Anti-Rutsch-Füßen und einem Sicherheitsriegel am Griff; so kann bei Ihren Snacks nichts schiefgehen.

Sandwichmaker Test
Direkt zum Produkt auf Amazon

Platz 2 – WMF Lono Sandwich Maker

Sandwichmaker Test

Nachdem uns in den letzten Jahren recht schnell immer billige Sandwichtoaster kaputt gegangen sind, indem der Schließmechanismus gebrochen ist oder ähnliches, habe ich nach langer Zeit mal zu diesem, etwas teureren Sandwichtoaster gegriffen und gehofft, dass dieser länger hält.
Und ich wurde nicht enttäuscht! Wir haben inzwischen sicher 100 Toaster gemacht und alles top! Auch die Beschichtung ist auch echt sehr gut, so dass man problemlos auch ausgelaufenen Käse abbekommt, ohne schrubben zu müssen. Der fällt wirklich einfach ab.
Was auch gut ist: Er lässt sich in zwei Stufen schließen. Wenn das Sandwich voller belegt ist, würde ich raten, dass man erst einmal die erste Stufe nutzt und erst nach 1 Minute dann weiter zudrückt, damit nicht zu viel Kraft auf den Schließmechanismus wirkt und dieser länger hält.

Direkt zum Produkt auf Amazon

Platz 3 – Edelstahl-Panini-Maker mit Ölauffangschale

Sandwichmaker Test

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Die Temperatur ist zuverlässig und stufenlos einstellbar – vom warmhalten bis zu geschätzten 180 Grad C. Eine digitale Anzeige der Temperatur fehlt aber leider, so dass man bei einer niedrigeren Einstellung im try&error-Modus unterwegs ist. Da man auf dem Grill aber ohnehin alles entweder warmhalten oder eben mit 180 Grad braten will. Die Reinigung ist problemlos – durch die Nano-Struktur pappt nichts an, erst recht nicht, wenn man vorher leicht eingefettet hat. Wünschenswert wären allerdings abnehmbare Platten gewesen. Der Grill sieht schick aus, hat eine gute Größe für 1-2 Personen, lässt sich super handeln und das einzig enervierende ist die viel zu kurze Zuleitung: Ohne Verlängerungsleitung wird man wohl sehr selten auskommen. Andererseits hat diese auch einen immensen Vorteil: Will man nach dem Grillen den Stecker ziehen, muss man nicht auf dem Boden irgendwo den Stecker suchen – denn meistens braucht man bei so Tischgeräten ja eh eine Verlängerungsleitung – sondern hat das Kabel sofort griffbereit.
Die Beschichtung ist geschmacksneutral und stinkt nicht – auch nicht beim ersten Gebrauch und:
Ist nicht mehr genug Fett oder Flüssigkeit auf dem Rost, fährt der Grill die Temperatur automatisch herunter, so dass nichts wirklich anbrennen kann.
Super Teil für das Geld!

Direkt zum Produkt auf Amazon

Platz 4 – Tefal OptiGrill + 6 voreingestellte Grillprogramme

Sandwichmaker Test

Ich war erst skeptisch, da es ja doch die ein oder andere negative Bewertung gibt die unter anderem über zähes Fleisch klagt. Als erstes habe ich Toastbrot mit Wurst und Käse probiert. Das Toast war perfekt gebräunt und knusprig, der Käse ist nicht heraus gelaufen. Den nächsten Test habe ich mit einem Rindersteak ausprobiert. Das Gerät piepst bei jeder Gar Stufe, man muss also nicht davor stehen und zusehen. Dieses mal habe ich bis „well-done“ gewartet und war begeistert. Allein schon der optische Aspekt war überzeugend. Durch die Riffelung der Heizbleche bekommt das Steak eine richtig schöne Optik. Das Fleisch war kein bisschen zäh sondern total zart und weich, einfach perfekt. Ohne zu übertreiben, ich hab selber noch nie ein Steak so gut hinbekommen. Und das Beste ist, ich hatte keine verspritzte Pfanne und Kochplatte wie sonst. Es ist nicht ein Tropfen Saft aus dem Steak gelaufen. Die beiden Heizbleche kann man einfach abnehmen und reinigen. Sehr praktisch. Als nächstes wurde ein Stück Lammlachse gegrillt. Ein im Vergleich zum Steak sehr dünnes Stück Fleisch. Man konnte quasi zusehen wie sich die Farbe der Anzeige verändert hat. Nach ein paar Minuten war das Stück Fleisch bereits fertig und wieder perfekt gebraten. Der letzte Test wurde mit Hünchenbrustfilet gemacht. Ich habe die relativ dicken Stücke noch halbiert, so dass sie ca. 2-3 cm dick waren. Hier ist leider ziemlich schnell sehr viel Saft heraus gelaufen. Die Auffangschale hat aber alles aufgefangen. Es hat relativ lange gedauert bis das Hühnchen bei well-done war. Durch den vielen Saft der verloren ging war das Hühnchen etwas trockener als wenn es aus dem Ofen kommt. In der Pfanne passiert das aber meistens auch. Das Ergebnis war also akzeptabel. Das einzige etwas nervige, wenn ich denn wirklich etwas negatives finden will, ist die Aufwärmphase die relativ lang ist meiner Meinung nach. Gegen eine Induktionsherdherdplatte kommt der Grill natürlich nicht an. Ich kann das Produkt auf jeden Fall empfehlen!

Direkt zum Produkt auf Amazon

Platz 5 – Tefal Kontaktgrill 3in1

Sandwichmaker Test

Der TEFAL GC3060 KONTAKTGRILL befindet sich bei mir seit mehr als fünf Jahren in regelmäßigen Einsatz – und ich muss sagen, ich bin nach wie vor sehr angetan von diesem Gerät.

Fangen wir mir dem einzig negativen (und komplett zu verschmerzenden) Aspekt an: ich finde, optisch sieht der TEFAL GC3060 nicht gerade hübsch aus.

Das Design entpuppt sich allerdings als sehr durchdacht und praktisch – genauso wie die Verarbeitung, welche qualitativ hochwertig ist… wenn ich die Verarbeitung des TEFAL GC3060 mit anderen mir No-Name-Kontaktgrills vergleiche sind die Unterschiede sehr offensichtlich, und die paar Euro mehr investiert man in ein sehr solide konstruiertes Gerät. Ein Merkmal, welches bei Küchengeräten allgemein und bei Kontaktgrills im speziellen alles andere als uniwichtig ist.

Die Leistung von stolzen 2.000 Watt spricht ebenfalls für sich, mehr Power braucht ein Kontaktgrill definitiv nicht. Die verdoppelbare Grillfläche von 19 x 31,5 cm reicht auch für die allermeisten Anwendungen prima aus, Platzprobleme kommen hier nicht auf. Die Reinigung und Lagerung des Gerätes ist ebenfalls sehr unkompliziert möglich, irgendwelche über den normalen Gebrauch hinausgehende Probleme mit der Beschichtung sind mir auch nicht untergekommen.

Insgesamt: mag sein, dass der TEFAL GC3060 geringfügig teurer als andere Kontaktgrills ist – diese etwas höheren Anschaffungskosten investiert man jedoch in ein solides, gut verarbeitetes und schlichtweg hochwertiges Gerät. Ich würde ihn mir sofort wiederkaufen.

Direkt zum Produkt auf Amazon

Sandwichmaker Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bester Whisky TestDachzelt Auto TestDating Bücher TestElektro Fussbodenheizung TestEthanol Kamin TestMobiler Wlan Router TestPfeil und Bogen Test